Kalter Hund zum Meeting
Kulinarische Kindheitserinnerungen aus Roses Manufaktur

EAT, 17.5.2019

Als „No Bake“ noch kein Foodie-Trend war, sondern eine typisch deutsche Art, auch ohne Ofen feine Knabbereien zuzubereiten, wurde der Kalte Hund erfunden. Aus Schokocreme und Butterkeksen wurde die Leckerei zu Wirtschaftswunderzeiten in eine Kastenform geschichtet und bis zum Verzehr im Keller oder Kühlschrank gekühlt. Der höchst beliebte Kuchen fand vor allem bei Kindergeburtstagen glühende Anhänger. Seinen lustigen Namen hat er mutmaßlich aus dem Bergbau, da seine Form dem Hunt, dem rechteckigen Transportwerkzeug der Bergarbeiter, ähnelt.

In einem kleinen Café nahe dem DSTRCT huldigt man der ungewöhnlichen Süßspeise bis heute: In Roses Kalter-Hund-Manufaktur wird er nach altem Rezept hergestellt und zu Kaffee und Limo feilgeboten – mit wachsender Beliebtheit. Das Praktische: Der Kalte Hund, der übrigens viele weitere Namen wie Lukullus, Kalte Schnauze, Schwarzer Peter oder Kellerkuchen trägt, lässt sich super transportieren und im Kühlschrank aufbewahren, ist also auch eine gute Büro-Süßigkeit. Und man kann ihn bei Roses Manufaktur bestellen und als kleine Aufmerksamkeit verschicken lassen.

Viola Pantenburg Rose hat uns einige Fragen zu ihrer Manufaktur beantwortet.

Wie kamen Sie auf die Idee, Kalten Hund herzustellen und zu verkaufen?

Am Standort der jetzigen Manufaktur hatten wir zuvor die „Friedrichshainer Fahrradkantine“. In dieser Zeit haben wir die Marktlücke für den Kalten Hund entdeckt. Was uns sehr glücklich macht, ist, dass wirklich alle Generationen gleichermaßen diesen Kuchen lieben, also die Tradition des Geburtstagskuchens aus der Kindheit wieder neu belebt wird.

Sie sind aber auch erfinderisch geworden, es gibt auch weiße und abgewandelte Varianten vom klassischen Schokoladen-Keks-Hund.

Ja, an der Rezeptur für den weißen Kalten Hund haben wir etwa ein halbes Jahr gearbeitet. Inzwischen bieten wir Kalten Hund in fast 20 Variationen an, den dunklen unter anderem mit Rum, Kaffee oder auch Pflaume. Den weißen mit Kokos, Limette, Erdbeere, Mohn.

Wie viele Butterkekse verarbeiten Sie pro Jahr?

Ich habe sie nicht gezählt, aber es sind sicher Tausende …

Haben Ihre Kunden eine Lieblingssorte?

Der beliebteste Kalte Hund ist immer noch der klassische, aber alle anderen Variationen erfreuen sich eines immer größeren Liebhaberkreises.

Kalter Hund Manufaktur & Espresso Bar
Ebertystraße 49, 10249 Berlin
kalter-hund-manufaktur.de

Kontaktdaten

BNP Paribas Real Estate GmbH

Ben Barthel

+49 30 884 65 149

ben.barthel@bnpparibas.com

Avison Young - Germany GmbH

Katharina Biermann

+49 30 920 320 112

katharina.biermann@avisonyoung.com